Angeln

Angelmethoden und Angelgeräte
Die nachfolgenden Beschreibungen und Empfehlungen basieren auf viele Jahr Angelerfahrung am Romsdalfjord.

Das Angeln in Norwegens Fjorden kann von Fjord zu Fjord sehr unterschiedlich sein, es hängt ab von Wassertiefen und Fischvorkommen.

 

Jigangeln

Wir betreiben Jigangeln vorzugsweise auf Dorsch und Pollack. Die Rute sollte im Bereich Wurfgewicht 10 - 50 g sein, Länge 2,40 - 2,70 m. Die Rolle sollte mit 150 m 0,25 - 0,28 mm monofiler Schnur gefüllt sein. Jigköpfe zwischen 20 und 50 g sind im Romsdalfjord angebracht. Twister oder Gummifische sollten nicht länger als 6 - 8 cm sein.

 

Seelachsangeln

Das Angeln auf Seelachs (Köhler) ist im Romsdalfjord sehr speziell. Hier finden sich jede Saison sehr viele große (über 4 kg) Seelachse ein. Wir benutzen Ruten zwischen 60 und max. 100 g Wurfgewicht. Die Rolle sollte ein Fassungsvermögen von mindestens 200 m 0,30 mm (!!) monofiler Schnur haben. Pilker zwischen 50 und 100 g sind ausreichend. Das Geheimnis im Romsdalfjord ist, dass die großen Seelachse in Tiefen von 20 - 60 m über sehr tiefem Wasser stehen. Nach dem Anbiss zieht der Fisch in voller Fahrt in die Tiefe, ab 150 - 200 m wird der Wasserdruck zu stark, der Fisch wird durch den Wasserdruck müde und nicht durch unser Gerät, deshalb können wir mit so leichtem Geschirr angeln.

 

Grundangeln

Für das Grundangeln auf z.B. Leng, Lumb, Seehecht oder Heilbutt benutzen wir Grundruten von 20 - 50 lbs. 300 - 400 m 0,20 mm geflochtene Schnur, Gewichte von 200 - 1000 g und Einzelhaken der Größe 5/0 - 8/0 sind vonnöten. Als Köder benutzen wir Fischfetzen von Hering, Makrele oder kleinen Seelachsen.